Rotorklingen Frielo® Safe

 

 

Die Vorteile auf einen Blick
Herkömmliche, bekannte Rotorklingen bestehen aus Bor-Stahl, aus Chrom-Vanadium-, oder aus Nickel-Chrom-Stahl.

Frielo® Safe Rotorklingen werden aus einem eigens
für FRIELINGHAUS erschmolzenen Spezialbohrstahl,
mit einem erhöhten Kohlenstoff- und Chromanteil,
hergestellt. Hierdurch ergeben sich insbesondere
folgende Vorteile:

1. Hohe Verschleißfestigkeit durch die Chrom- und    Siliziumcarbide. Dadurch lange Einsatzzeiten  = günstige Kosten pro ha.
2. Hohe Bruchfestigkeit und Biegefähigkeit wird durch  höhere Ansprunghärte und gefeintes Gefüge  erreicht. Dadurch ergibt sich eine maximale Sicherheit.


Frielo® Safe Rotorklingen werden in einer prozesssicheren
Fertigung vollautomatisch hergestellt.
Hierdurch ergibt sich eine günstige Kostensituation =
niedriger Preis.
Gleichbleibend hohe Qualität
Die Fertigung wird permanent qualitativ
überwacht. Dies garantiert eine gleichbleibend hohe, reproduzierbare  Produktqualität. Alle qualitätsbezogenen Daten werden dokumentiert und 10 Jahre aufbewahrt. Über das auf jeder Klinge eingeprägte Fertigungskennzeichen ist so die Rückverfolgbarkeit, auch über einen so langen Zeitraum, bis ins kleinste Detail  sichergestellt.

Die Schneiden sind bei Frielo® Safe Rotorklingen scharf geschliffen. Dies sorgt dafür, dass durch einen glatten Schnitt die Grasnarbe geschont wird und der erneute Aufwuchs schneller beginnen kann. So legen Sie schon beim Mähen den Grundstein für den nächsten ertragreichen Schnitt.

Maximale Sicherheit
Frielo® Safe Rotorklingen erfüllen alle bekannten nationalen und internationalen Normen, (ISO 5718, ISO 2768, ISO 6508, DIN 11250, DIN 7168 Teil 1, DIN 50103 Teil 1).
Die von FRIELINGHAUS entwickelte und praktizierte Haus-norm geht z.T. weit über die in den offi ziellen Normen aufgeführten Anforderungen hinaus.



Die meisten der bekannten, großen Mähwerkhersteller
lassen ihre Klingen bei dem Klingen- und  Messerspezialisten FRIELINGHAUS herstellen. Und sie wissen warum.

Frielo® Safe Rotorklingen werden zur kontinuierlichen Optimierung in eigenen Feldversuchen und in  Zusammenarbeit mit Mähwerkherstellern, Stahlwerken und Instituten permanent weiter entwickelt.